Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Beruf der Ernährungsberaterin SVDE -

die professionelle Zusammenarbeit zum Wohle Ihrer Patienten

 

Viele Wege führen nach Rom...

 

Im "Dschungel" der diversen Ernährungsberatungs- und "Diät"- Anbietern ist unsere Berufsgruppe die einzige, welche gesetzlich anerkannt ist. Entsprechend gibt es bestimmte Voraussetzungen und regelmässige Weiterbildungspflicht, damit wir unsern Beruf ausüben dürfen.

 

Textauszug aus der Infobroschüre unseres Verbandes, SVDE:

"Ernährungsberater mit dem Titel Bsc oder altrechtlich: dipl. Ernährungsberater/in HF) sind befähigt zu einer professionellen Ausübung
ihres Berufes und berechtigt zur Abrechnung von erbrachten Leistungen zulasten der Krankenkassen über die Grundversicherung". 

 

                                                                                                                                     

Folgende Themen werden von der Krankenkasse vergütet:

 
  • Stoffwechselkrankheiten
  • Adipositas ab BMI 30 oder mit Folgeerkrankungen und BMI <30                             
  • Fehl- und Mangelernährung                                                                                                      
  • Nierenerkrankungen, Erkrankungen des Verdauungssystems
  • Nahrungsmittelallergien und - unverträglichkeiten
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Offizielles Logo des SVDE Offizielles Logo des SVDE

 Das Logo, sowie der Titel garantieren die Beratung Ihrer Patienten gemäss dem Ethikcodex.